3 Reaktionen zu “Crowdfunding für TYPO3 Inline Editor”

Kommentare abonnieren (RSS) oder TrackBack URL

Der Inline-Editor soll nicht auf Basis des Aloha-Editors umgesetzt werden. Auch wenn man die Beschreibung auf der Crowdfunding-Seite durchaus so verstehen kann. https://twitter.com/pixelantsverige/status/741185001526558720

Albrecht Köhnlein am 10. Juni 2016 um 11:57

It is based on CKEDITOR

fsfsd gggg am 12. Juni 2016 um 19:19

Ganz ehrlich? Eine komplette Refaktorierung von DataHandler, Workspaces & Translations fänden wir deutlich sinnvoller als ein schönes FE-Editing. Grade bei größeren Projekten fliegen einem die Code-Leichten täglich um die Ohren. Ein Crowdfunding in diese Richtung würde einen ECHTEN Mehrwert für alle bedeuten und TYPO3 insgesamt nach vorne bringen. Dann kann man es auch wieder ohne Kopfschmerzen mit all seinen Funktionen nutzen ohne den Angstschweiss auf der Stirn zu haben. Dafür würden wir dann auch einen größeren Betrag locker machen.

Dennis am 19. August 2016 um 13:36
Ein Kommentar hinterlassen


 Name


 Mail (wird nicht veröffentlicht)


 Website

Bitte beachten sie, dass ihr Kommentar möglicherweise erst freigeschaltet werden muss.

Kategorien

Archiv (Quick)

November 2017
M D M D F S S
« Sep    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930