10 Reaktionen zu “EXT focuspoint – Podcast #04”

Kommentare abonnieren (RSS) oder TrackBack URL

Hi Tim,

sehr coole Sache!

Du sagst, dass der Focuspoint immer an der Ursprungsdatei und nicht am CE gespeichert wird. Andere Felder — wie beispielsweise der Alt-Text — lassen sich am CE überschreiben. Wäre es nicht sinnig, dieses einheitlich auch für den Focuspoint zu ermöglichen. Es kann schließlich auch sein, dass auf einem Bild je nach Kontext der Focuspoint an einer anderen Stelle liegen kann.

Gruß, Tobi

Tobi am 24. Juni 2015 um 07:25

Das stimmt… wir könnten die Koordinaten Felder in die sys_file_reference mit aufnehmen, sodass man diesen überschreiben kann. Der Mechanismus an sich sieht jedoch erst einmal vor, dass ein Bild nur einen Fokus hat. Um den Effekt eines zweiten Punktes im Moment zu erzielen, könnte das Bild dupliziert werden (neuen Namen, der den anderen Fkus beschreibt) und dann mit einem anderen Punkt verehen werden… Grüße, Tim

Tim Lochmüller am 24. Juni 2015 um 08:14

Das ein Bild zwei Punkte hat die unterschiedlich fokussiert werden sollen, scheint mir sehr abwägig. Aber coole Extension! Insbesondere das die Bilder korrekt gecropped werden finde ich super 🙂

Armin am 24. Juni 2015 um 09:08

Abwägig vielleicht, abwegig auf keinen Fall. Mit mehreren Fokuspunkten ließen sich regelrechte Sprites erstellen, etwa aus Gruppenbildern. Schöne Technik, gute Erweiterung, verständlich vorgestellt, vielen Dank!

at am 24. Juni 2015 um 12:24

Moin Tim!
Super Extension und gut beschrieben im Video. Manchmal etwas hakelig, beim abspeichern bekomme ich zum Beispiel in der Media Extension schon mal einen weißen Screen des Todes. Ich fänd es auch super, wenn man die Extension zum Beispiel in der Media Erweiterung in tx_news oder ähnlichem verwenden könnte. Kann man?
Viele Grüße,
Jan

Jan am 08. Juli 2015 um 15:58

Möglich ist dies… du kannst im Template einfach den ImageViewHelper der Extension aufrufen und erhälst den Effekt, wenn das Bild über einen Focuspunkt verfügt… Grüße,
Tim

Tim Lochmüller am 08. Juli 2015 um 21:33

Vielen dank Tim,
hat mit den Viewhelpern ganz gut funktioniert,
allerdings ging es dann letztendlich „nur“ per real crop. Reicht aber für das was ich brauche!
Viele Grüße,
Jan

Jan am 09. Juli 2015 um 12:28

Hi Tim,

der Ansatz, den Crop-Ausschnitt über einen einfach einstellbaren Focus-Punkt zu steuern ist super – genau sowas habe ich mir seit Jahren erträumt!

Bisher habe ich bei fest vorgegebenen Zielformaten auf einfaches zentriertes cropping zurückgegriffen (was eben nicht immer optimal war), jetzt kann ich deine Fokuspunkte nutzen, z.B. per:
width = 500c
width.stdWrap.dataWrap = |{file:current:focus_point_x}

Nur 2 kleine Wermutstropfen:

1) beim y-Wert muss man den Feldwert für Typo3 negieren (geht aber mit prioriCalc)

2) Typo3 berechnet den endgültigen Ausschnitt anscheinend etwas anders. Der Fokuspunkt ist zwar immer zu sehen, liegt aber ggf. eher am „äußeren“ Rand des Bildes, als zentriert – man muss also ggf. etwas über den eigentlichen Fokuspunkt hinauszielen.

Wäre es eigentlich denkbar, ein Fokuspunkt-Cropping direkt im Typoscript zur Verfügung zu stellen? So dass man es z.B. so nutzen kann:
width = 500f
height = 300f

Besten Dank,
Wolfgang

Wolfgang am 20. Juli 2015 um 14:21

Das mit dem „f“ an der Dimension ist auch eine interessante Idee. Ist glaub ich ein wenig Tricky, aber mal einen Blick wert… Gern kannst du dafür ein Ticket aufmachen: https://github.com/lochmueller/focuspoint/issues

Tim Lochmüller am 20. Juli 2015 um 15:49
Trackbacks & Pingbacks

[…] […]

Pingback von Bildbearbeitung am 05. August 2015 um 21:58
Ein Kommentar hinterlassen


 Name


 Mail (wird nicht veröffentlicht)


 Website

Bitte beachten sie, dass ihr Kommentar möglicherweise erst freigeschaltet werden muss.

Kategorien

Archiv (Quick)

September 2017
M D M D F S S
« Aug    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930