4 Reaktionen zu “Kann man Google trauen…”

Kommentare abonnieren (RSS) oder TrackBack URL

TYPO3 ist ja auch eine Lösung und nicht die Suche danach. Oder frei nach nem Werbespot: während die einen noch suchten, war TYPO3 schon online 😉

Andreas am 22. April 2008 um 15:21

Sehr schön formuliert 😉

Tim Lochmüller am 22. April 2008 um 16:34

Ich denke auch: man muss sich hüten davor googletrends falsch zu interpretieren. wäre die TSREF z.B. noch besser dokumentiert, dann gäbs nochweniger hits bei google, und das wär trotzdem nicht negativ zu bewerten…

Stephan Petzl am 24. April 2008 um 13:43

Doch, der Trend ist definitiv da, liegt IMHO daran, dass die jetzige TYPO3 Seite einfach null mehr mithalten kann. Es gibt keine ordentlichen Referenzen, keine interessanten Case Studies, aber das wird ja jetzt zum Glück alles besser. Das andere Problem ist natürlich das TYPO3 zwar in Deutschland und dem europäischen Binnenmarkt immer beliebter wird aber in den USA und anderweitig sind Drupal und Joomla immer noch bekannter, das liegt auch etwas an dem nicht allzu umfangreichen Marketing von TYPO3. Aber das wird schon 🙂

Kian Gould am 01. Mai 2008 um 08:53
Ein Kommentar hinterlassen


 Name


 Mail (wird nicht veröffentlicht)


 Website

Bitte beachten sie, dass ihr Kommentar möglicherweise erst freigeschaltet werden muss.

Kategorien

Archiv (Quick)

Juli 2016
M D M D F S S
« Jun    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031