19 Reaktionen zu “Neues Design für typo3blogger.de?!”

Kommentare abonnieren (RSS) oder TrackBack URL

Also ich finde das derzeitige Layout eines der coolsten Blogdesigns die es gibt. Übersichtlich, modern usw. Wäre schade, wenn sich das ändern würde. Ich lese den Blog nicht nur wegen der Infos sondern auch wegen des Designs gerne.

Lesebereich finde ich super, Sidebars auch. Helles Layout wäre eine Katastrophe.

Marcel am 28. Januar 2012 um 00:38

Ich finde schon, dass hier mal ein kleiner Sturm den Staub aus den Ecken blasen darf. Den dunklen Hintergrund mag ich auch, aber es ist im wahrsten Wortsinne zu viel um den Inhalt (der mich ja nunmal interessiert) herum platziert. Also eine Sidebar find ich ausreichend.
Ich mach mir hier gern mal die Finger dran schmutzig, aber was hat der letzte Punkt mit dem Head Banner zu bedeuten?

Anja am 28. Januar 2012 um 18:32

Hell wär schon schön für Lesbarkeit.

Ingo am 29. Januar 2012 um 13:46

@Anja: Das mit dem Head Banner habe ich korrigiert. Als eigener Punkt macht dies deutlich mehr Sinn…

@Ingo: Das war auch einer der Hauptgründe. Viele haben gesagt, dass sich gerade lange Artikel schlecht bzw. schwer lesen lassen….

@All. Danke für die ersten Meldungen. Ich werde diese Ende der Woche sichten und allen Feedback geben.

Tim Lochmüller am 29. Januar 2012 um 14:19

Ich schließe mich der dunklen Seite der Leser an.
Gut, bei längeren Artikeln liest es sich nicht soooo schön, aber wäre dafür nicht vielleicht auch eine schöne Druckvariante eine Option, die auch für Screen sichtbar ist (zumal man längere Artikel vielleicht auch mal ausdruckt zum Lesen)?

Julian am 29. Januar 2012 um 15:46

Super idee, vorallem mit einem helleren layout. hab schon lange gedacht, dass hier mal frischer wind schön wäre. hoffe, dass die rss-funktion nicht beschnitten wird 🙂

tinu am 30. Januar 2012 um 10:10

Ich persönlich finde es gerade bei längeren Artikeln manchmal etwas anstrengend, die weißen Texte auf schwarzem Hintergrund zu lesen. Vielleicht würde hier auch schon die Vergrößerung der Schriftart um 1 oder 2 Pixel genügen.

Allerdings sollte aus Usability Sicht der wichtigste Bereich, also der Inhalt, sichbarer sein, als die Navigation oder der Sidebar. Dieses Prinzip wird im TYPO3 Backend ja auch berücksichtigt. Je dunkler der Hintergrund ist, umso „unwichtiger“ ist der entsprechende Teil des Layouts.

Als Blog Autor wünsche ich mir vor allem eine breitere Inhaltsspalte, um größere Screenshots einbauen zu können.

Peter Kraume am 30. Januar 2012 um 11:22

Ich möchte dir nicht zu nahe treten, als Designer muss ich aber doch erstmal die Augenbraue hochziehen.

Nehmen wir mal an aus den Angebotenen 100.000 Besuchern entstehen 300.000 Pageviews. Bei einer guten CTR von 5% könnte man mit 15.000 Klicks rechnen. Wenn wir jetzt einen Tausendkontaktepreis von sagen wir mal 10 Euro ansetzen würde, hätte man also eine Werbegegenwert von 150 Euro. Für vielleicht 3-7 Arbeitstage. Also einen Stundensatz von 2-6 Euro.

Würdest du für einen solchen Gegenwert arbeiten?

Andi am 30. Januar 2012 um 17:57

Mit solch einer Milch-Mädchen-Rechnung kannst du glaub ich nicht „punkten“, wo die meisten von uns jeden Tag TER-Extensions entwickelt, TER-Extensions betreuen und auf Maillisten und in Foren unterwegs sind, ohne einen einzigen Cent zu sehen. Entweder man macht es und unterstützt ein Community Projekt oder man lässt es 🙂 Reich wird man damit nicht, da gebe ich dir Recht! PS: Die fiktiven 10€ TKP sind für solch eine Nische natürlich sehr gering gewählt!

Tim Lochmüller am 30. Januar 2012 um 18:17

@Andi: Gegenmilchmädchenrechnung kann man genügend anstellen. Ich entwickle kostenlos den Core weiter und wer anderer lebt ganz gut davon 😉

@Tim: Wird das dann eine TYPO3-Seite? 😉

Georg Ringer am 01. Februar 2012 um 08:32

@Georg: Ne, ne… lass mal lieber 😉

Tim Lochmüller am 01. Februar 2012 um 11:36

warum nicht typo3? was spricht dagegen?

tinu am 01. Februar 2012 um 12:41

Es ist keine Blog Software 🙂 Zudem ist es im Handling komplexer als WordPress… Wurde bereit im aller ersten Blog-Post (2006) hier angesprochen… :=)

Tim Lochmüller am 01. Februar 2012 um 18:17

Updat: Bitte KEINE Bewerbungen mehr einreichen. Vielen Dank für die vielen Kontaktanfrage, wir werden uns in kürze zurückmelden

Tim Lochmüller am 01. Februar 2012 um 19:58

@tim
yes, ich kann mich sogar daran erinnern, dass ich schon damals etwas enttäuscht war 🙂 ich dachte nur, evtl. hätte sich die situation in den 6 jahren etwas verändert und typo3 wäre etwas weiter diesbezüglich…

tinu am 02. Februar 2012 um 11:20

man kann mit TYPO3 super bloggen, aber bequemer mag das sicher mit WordPress gehen …

Georg Ringer am 02. Februar 2012 um 14:05

Ein super Beitrag. Danke dafuer. Gruss, Marcel

Gracie Hakey am 28. Februar 2012 um 11:13

Ja, man kann mit TYPO3 super bloggen – hier der Beweis:
http://blog.immowelt.de

Fistel am 14. März 2012 um 10:18
Trackbacks & Pingbacks

[…] vor einigen Wochen der Design-Wettbewerb für das neue typo3blogger.de-Design von uns ausgeschrieben wurden, hatten wir nun reichlich Tage […]

Pingback von typo3blogger.de in neuem Design… bald! | TYPO3 Blogger am 12. März 2012 um 23:12
Ein Kommentar hinterlassen


 Name


 Mail (wird nicht veröffentlicht)


 Website

Bitte beachten sie, dass ihr Kommentar möglicherweise erst freigeschaltet werden muss.

Kategorien

Archiv (Quick)

April 2017
M D M D F S S
« Mrz    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930