13 Reaktionen zu “TYPO3 richtig debuggen – Türchen 11”

Kommentare abonnieren (RSS) oder TrackBack URL

Hallo zusammen!

Man könnte auch noch die Extension cc_debug erwähnen. Damit lassen sich (bei passender devIPmask) Variablenausgaben schön formatiert in einem Extra-Fenster anzeigen.

Grüße
Jochen

Jochen Fröhlich am 11. Dezember 2009 um 09:10

Danke für den tollen Beitrag!

Habt Ihr schon mal xdebug mit Eclipse ausprobiert? Ist ein unglaublich tolles tool, vor allem wenn man den TYPO3 Core im Detail verstehen möchte und richtig sehen möchte wie wirklich welche Variable durch welche Funktion gejagt wird!

Hier gibt es eine kleine Demo für XDebug:
http://video.google.com/videoplay?docid=1416991103619969315#

Gruss Jonas

Jonas am 15. Dezember 2009 um 21:52

Ein weiterer Tip ist das sogenannte Test Driven Development mit der Extension PHPUnit. Ganz gut beschrieben im Aktuellen Buch von Rau/Kurfürst über Extbase.

Markus am 01. September 2010 um 19:39

Kann ich mit debug() auch private oder protected Variablen ausgeben, bzw kann ich das aktivieren? Standardmäßig zeigt er die nämlich nicht an

Gruß, Sven

Sven am 19. März 2012 um 16:48

Die Funktion „t3lib_div::debug()“ ist übrigens deprecated und in der TYPO3 4.7 entfernt worden.
Die neue Funktion heißt nun „t3lib_utility_Debug::debug()“ und nimmt die gleichen Parameter an, wie die alte.
Grüße Patrick

Patrick am 24. Mai 2012 um 15:40

guter Artikel, aber daß die Ip-Adressen aus devIpmask automatisch bei der debug Funktion benutzt werden, ist falsch.

Malte am 19. Dezember 2012 um 11:31

Sorry für die vielleicht blöde Frage… Habe es gerade mit viel Googelei hinbekommen TYPO3 6 zu installieren, Datenbank und Admin-User anzulegen. Nun dachte ich, jetzt kann ich endlich im Backend loslegen. War wohl nichts – backend.php wird blank ausgegeben. Wie kann ich TYPO3 sagen, dass es einfach grundsätzlich alle PHP-Fehler ausgeben soll?

Jochen Dreher am 06. März 2013 um 08:45

Hallo Jochen, schaue mal hier (displayErrors):
http://www.typo3.net/backendkonfiguration/systemkonfiguration/#displayErrors

Die Option muss in der LocalConfiguration in das große array „einsortiert“ werden.

Grüße,
Tim

Tim Lochmüller am 06. März 2013 um 09:47

Hallo Tim,
Mensch, das ging ja blitzschnell, vielen Dank! Irgendwie mache ich glaub was falsch. Nun steht da ja noch was von der php.ini – das sieht bei mir etwas anders aus:
; Log errors to specified file.
error_log = filename

; Log errors to syslog (Event Log on NT, not

valid in Windows 95).
error_log = syslog

Muss ich da eins von beiden durch eine ‚1‘ ersetzen?

Das array sieht jetzt so aus:
‚SYS‘ => array(
…die üblichen Einträge…
‚displayErrors‘ => 0,
),

Bin auf jeden Fall schonmal sehr begeistert von Deiner schnellen Antwort!

Jochen Dreher am 06. März 2013 um 13:27

Der Wert muss auf „1“ (bzw. > 0; siehe Doku) stehen wenn du alle Fehler sehen willst. Zudem kann es noch in der php.ini deaktivivert sein. Davon rate ich aber ab, dann kann man das ErrorHandling TYPO3 überlassen…
Grüße,
Tim

Tim Lochmüller am 06. März 2013 um 14:58

Hmm… irgendwie tut das nicht. Hab’s jetzt mal mit displayErrors => 1 und 2 versucht und die 2 o.g. Einträge in der php.ini wieder auskommentiert (auch noch mal jeweils einzeln):
;error_log = filename
;error_log = syslog
Komisch

Jochen Dreher am 06. März 2013 um 15:42

Anstatt
[code]t3lib_div::debug();[/code]
oder
[code]t3lib_utility_Debug::debug();[/code]
sollte inzwischen folgendes fürs debugging verwendet werden:
[code]\TYPO3\CMS\Core\Utility\DebugUtility::debug();[/code]

Christian am 11. November 2014 um 10:51
Trackbacks & Pingbacks

[…] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Alex Kellner, typo3blogger.de erwähnt. typo3blogger.de sagte: TYPO3 richtig debuggen! #PHP, #DB, #Extension… http://digg.com/u1Hrnx (tlo) […]

Ein Kommentar hinterlassen


 Name


 Mail (wird nicht veröffentlicht)


 Website

Bitte beachten sie, dass ihr Kommentar möglicherweise erst freigeschaltet werden muss.

Kategorien

Archiv (Quick)

Dezember 2016
M D M D F S S
« Nov    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031