5 Reaktionen zu “TypoScript in Datei auslagern – Türchen 12”

Kommentare abonnieren (RSS) oder TrackBack URL

Der Nachteil davon ist, dass man zusätzliche Zugriffe auf das Dateisystem hat.

Matthias am 12. Dezember 2010 um 11:30

Ich lagere TypoScript ebenfalls aus, wobei meine Verzeichnisstruktur so ausschaut:
fileadmin/
typoscript/
.htaccess
TSconfig.ts
TSsetup.ts
TSuser.ts
TSconstants.ts
blocks/
content_main.ts
nav_main.ts
nav_meta.ts

files/
html/
default.html
css/
js/
images/

Mit diesem System an Grundkonfiguration decke ich schon den größten Teil einer TYPO3 Installation ab, sodass ich mich nur noch auf die Extensions und Contentelemente konzentrieren muss.

Dos am 12. Dezember 2010 um 14:29

Ich habe meine Fileadmin-Dateistruktur kürzlich radikal geändert. Es gibt zwei Hauptordner Private/ und Public/, wobei Private per htaccess geschützt ist.
In Public finden sich Bilder, CSS, Javascript, ein Uploadordner für Redakteure, etc. und in Private der Rest (z.B. TS oder auch HTML-Templates).
Bisher gefällt mir dieser Ansatz gut 🙂

Sebastian Michaelsen am 13. Dezember 2010 um 11:36

Super Beitrag Tobias.
Wer aber (vielleicht bei kleineren Projekten) nicht GIT oder SVN oder ähnliches einsetzt, hat automatisch eine Versionierung von TypoScript (zumindest wenn dieses nicht in Dateien ausgelagert wurde).

Alex Kellner am 13. Dezember 2010 um 20:29

Super Anleitung.
Wer die TypoScript Dateien komfortabel im Dreamweaver bearbeiten möchte, findet hier eine TypoScript-Dreamweaver-Erweiterung:
http://www.typo3kurse.com/typoscript_fuer_dreamweaver.html

Gernot Ploiner am 11. Mai 2013 um 09:12
Ein Kommentar hinterlassen


 Name


 Mail (wird nicht veröffentlicht)


 Website

Bitte beachten sie, dass ihr Kommentar möglicherweise erst freigeschaltet werden muss.

Kategorien

Archiv (Quick)

Juni 2017
M D M D F S S
« Mai    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930