30 Reaktionen zu “TYPO3-Templates mit Backend-Layouts und FLUIDTEMPLATE – Türchen 19”

Kommentare abonnieren (RSS) oder TrackBack URL

Danke für den Artikel.

Ein Stolperstein wurde wohl vergessen: Damit das Slide für backend_layout_next_level funktioniert, muss das Feld in die Rootline-Felder mit aufgenommen werden (oder hat sich das in 4.6 geändert?).

localconf.php bzw. Install-Tool:
$TYPO3_CONF_VARS[‚FE‘][‚addRootLineFields‘] = ‚,backend_layout_next_level‘;

Julian am 19. Dezember 2011 um 09:26

Super, danke!
Aber welche Alternativen bleiben für FCEs ?? Jedesmal Ben Plugin erstellen ist kein wirklicher Ersatz 🙁

Julian Kleinhans am 19. Dezember 2011 um 18:51

XML in einer relationalen Datenbank ist keine Alternative 😉 … Für Container FCEs gibt es doch schon Flexforms… das ist doch schon einmal ein Anfang.

Tim Lochmüller am 19. Dezember 2011 um 19:18

Falsch… ich wollte schreiben für Container FCE gibt es gridelements. Dann macht der Satz sinn… 😉 Grüße, Tim

Tim Lochmüller am 19. Dezember 2011 um 19:26

Ich habe mir für FCEs inzwischen eine kleine extbase Erweiterung erstellt, die ich pro Kunden-Installation anpasse. Das reduziert den Aufwand für eine neues Element auf das Kopieren von ein paar Code-Zeilen. Die Elemente nutzen die Standard-Eingabefelder von tt_content und die Ausgabe wird per Fluid gesteuert.

Hab ich in dieser Präsentation ab Seite 16 erklärt:
http://www.slideshare.net/TobiasLiegl/fce-ohne-templavoila
(war ein Vortrag auf dem TYPO3Camp in München – ich hoffe man versteht das auch so)

Damit bin ich genau so schnell wie mit Templavoila und bei komplizierteren FCEs geht es mir dank Fluid viel leichter von der Hand.

Tobias Liegl am 19. Dezember 2011 um 22:22

Danke! Das ist doch mal eine schöne Hilfe für den Einstieg. Endlich mal eine Alternative zu dem so oft zitierten »undKonsorten«-Artikel (http://blog.undkonsorten.com/typo3-4-5-tutorial-backend-layout-nutzen). Und die Verbindung mit Fluid ist zeitgemäß. Prima!

Tosta am 20. Dezember 2011 um 10:43

Danke Tobias,

für mich stellen sich noch ein paar weitere Fragen um von TemplaVoilà auf FLUID Basis umzusteigen. Evtl hast du ja auch hier ein paar Tipps/Anmerkungen für mich

Container FCEs
Ich nutze sehr häufig reine Container FCEs die dann nur als Page Content Elements verwendet werden. Im TV Page Modul kann man in diese Container dann wunderbar weitere Inhaltselemente einfügen. Ist das auf diese Art auch ohne TV möglich ?

Sections
Alternativ zu Sections steht mir ja nur IRRE zur Verfügung.
Dabei stelle ich mir die Frage, was ist wenn ich das in Flexforms nutzen will, ist hier das Zusammenspiel zwischen IRRE und Flexforms schon besser ?

DAM und Sections/IRRE
Wie bekannt, ist innerhalb von Sections immer mit Problemen zu rechnen wenn man DAM nutzt. Wie sieht es hier mit IRRE aus ?

Das sind so die wichtigsten Punkte die mir spontan eingefallen sind.. wenn es dafür GUTE alternativen gibt steige ich um

Julian Kleinhans am 20. Dezember 2011 um 11:23

Julian (der ganz oben) das ist aber schlechter Stil!

> $TYPO3_CONF_VARS[‚FE‘][‚addRootLineFields‘] = ‘,backend_layout_next_level’;

Was ist, wenn eine weitere Extension Felder der Rootline hinzugefügt hat? Viel Spaß bei der Fehlersuche!

Stattdessen also wenn dann
> $TYPO3_CONF_VARS[‚FE‘][‚addRootLineFields‘] .= ‘,backend_layout_next_level’;
verwenden (also .= statt =).

Steffen Gebert am 21. Dezember 2011 um 14:35

Hallo,

gibt es auch eine Möglichkeit bei der verwendung von FLUIDTEMPLATES das Drag’n’Drop wie bei TV zu nutzen?

Bastian Guse am 21. Dezember 2011 um 15:02

Hallo Bastian, schau mal in Türchen 21 🙂

Tim Lochmüller am 21. Dezember 2011 um 17:04

Hallo Tim,

ja das Türchen 21 hatte ich gesehen. Aber leider ist es dort ja „nur“ möglich innerhalb der GridElements zu draggen’n’droppen. Ich würde ja gerne jedes Inhaltselement verschieben…

Bastian Guse am 03. Januar 2012 um 11:02

Schon getestet? Bei mir klappt das überall. Wäre ja auch ein wenig doof, wenn es nur innerhalb der gridelements funktionieren würde.

Tobi am 05. Januar 2012 um 11:16

Hi Tobi,

ich hatte das ganz kurz auf meiner DEV Kiste installiert – da aber auch mit den FED-Extensions. Werde das ganze nochmal plain aufsetzen und nochmal testen! besten Dank für den Tipp.

Bastian Guse am 05. Januar 2012 um 11:35

Hi Tobi,

ich habe das TYPO nochmal aufgesetzt – und wunderbar! Drag’n’Drop funktioniert!

Das einzige was nun fehlen könnte wäre das von TV bekannte Copy&Paste und das Referenzieren 🙂 Sonst bin ich mit Fluid super glücklich!

Bastian Guse am 11. Januar 2012 um 15:03

„Ein Stolperstein wurde wohl vergessen: Damit das Slide für backend_layout_next_level funktioniert, muss das Feld in die Rootline-Felder mit aufgenommen werden (oder hat sich das in 4.6 geändert?).“

gerade mit 4.6 getestet, muss anscheinend nicht mehr manuell eingetragen werden 🙂

Thomas Allmer am 31. Januar 2012 um 23:54

gehe ich richtig in der Annahme das Typo3 Website mit TV inkompatibel ist mit Templates und Formularen in Fluid ?

Simax am 06. März 2012 um 01:34

Hallo,

wie kommt man jetzt noch an Türchen 21?

Gruß
Peter

Peter am 02. Mai 2012 um 10:12

Hi,

gibt es denn nun eine Möglichkeit mit Gridelements genauso komplexe FCEs wie mit Templavoila zu erstellen?

Hat evtl. einer mal ein Tutorial dazu?

Besten Dank

besucher80 am 14. Mai 2012 um 09:27

Hi Leute!

Ich hab dieses super Tutorial jetzt 3x ausprobiert. Aber meine Seitenelemente bleiben leer!
Dies sind meine ersten Schritte mit Backend-Layout zum einen und Fluid zum anderen. Deshalb weiß ich mir leider nicht selber zu helfen…

Steffi am 23. Mai 2012 um 10:28

Hallo,

ich suche nach einer Möglichkeit der backend_layout-Voreinstellung (zum Beispiel ID=3) beim Erstellen einer neuen Seite.

Konnte auch nach längerem Suchen nichts finden…
…vielleicht liest das ja noch jemand 🙂

Vielen Dank!

rico am 22. Juni 2012 um 15:02

Hallo, kannst du nicht bei der obersten Seite einfach die Einstellungen „Layout für Unterseite“ definieren. Dann werden die doch mit dem passenden Layout angelegt, oder? Grüße,
Tim

Tim Lochmüller am 23. Juni 2012 um 17:20

Ja, diese Funktion kenne ich… Aber der Wert steht dann leider nicht in der Pages-Tabelle in der colpos-Spalte, die ich für einige Bedingungen im Fluid-Template benötige. Ich müsste dann über die Elternbeziehung gehen.

Ein weiterer Punkt ist, das das Layout im Optimalfall für den Redakteur schon vorausgewählt sein sollte…

rico am 25. Juni 2012 um 09:36

Tolles Tutorial, funktioniert super, vielen Dank!

Was ist denn eigentlich der Unterschied zwischen:
{lib.field_navmain}

und

?

Ersteres funktioniert bei BE-Layouts nicht, oder?

sven am 17. Juli 2012 um 17:56

Technisch gesehen gibt es keinen Unterschied. Du musst dir vorher überlegen ob du alle libs in dein Template assigns und dann als Variable zur Verfügung hast oder ob du mit dem ViewHelper einfach auf das TypoScript zugreifen willst…. Das Ergebnis ist aber das selbe. Grüße, Tim

Tim Lochmüller am 17. Juli 2012 um 18:10

Vielen Dank für den Tipp! Hat in einer dev-Umgebung gut funktioniert. Merci

Mauricé am 30. Juli 2012 um 17:59

Hallo,

wie wechsle ich nun von Templavoila zu Fluid und Backendlayout an bestehenden Projekten?

Leider finde ich so gut wie nichts im Internet.

In der Typo3-List hatte ich schon einen Tipp bekommen, aber dieser Kratz nur an der Oberfläche.

Für einen Tipp wäre ich sehr dankbar.

beste Grüsse Jochen

Jochen am 02. Dezember 2013 um 18:05
Trackbacks & Pingbacks

[…] Im TYPO3-Adventskalender wird eine moderne Alternative zu Templavoila beschrieben. […]

Pingback von Adventskalender am 19. Dezember « F-LOG-GE am 19. Dezember 2011 um 08:34

[…] Backend-Layouts machen Spaß und sind schnell zu implementieren. Wer dadurch auf den Geschmack gekommen ist und überlegt, von Templavoila auf diese Methode zu wechseln, vermisst sicherlich die Möglichkeit, Struktur-Elemente (zwei- oder mehrspaltige Inhaltscontainer) anzulegen. Mit Templavoila hat man sich dafür meist FCEs (Flexible Content Elements) angelegt. Auch die Extension “multicolumn” dürfte in diesem Zusammenhang vielen ein Begriff sein. Doch inzwischen gibt es eine Erweiterung für TYPO3, die das Konzept der Backend-Layouts auf Struktur- bzw. Raster-Elemente überträgt: gridelements. […]

[…] […]

Pingback von Fluidtemplate relPathPrefix am 06. August 2012 um 12:11
Ein Kommentar hinterlassen


 Name


 Mail (wird nicht veröffentlicht)


 Website

Bitte beachten sie, dass ihr Kommentar möglicherweise erst freigeschaltet werden muss.

Kategorien

Archiv (Quick)

Juni 2016
M D M D F S S
« Mai    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930