7 Reaktionen zu “Sauberen TYPO3 Code entwickeln”

Kommentare abonnieren (RSS) oder TrackBack URL

meine Empfehlung:

composer.json mit dem folgenden Inhalt erstellen:
{
„require“: {
„typo3-ci/typo3cms“: „*“,
„phpmd/phpmd“: „*“,
„sebastian/phpcpd“: „*“
},
„minimum-stability“: „dev“
}
„composer install“ auführen.

Die auführbaren Dateien befinden sich dann in „vendor/bin/“.

Das ganze funktioniert überall, wo auch Composer (https://getcomposer.org/) läuft.

(brew wird bei dieser Lösung nicht gebraucht)

Finde es auf jeden Fall super, auf diese Tools hinzuweisen.

Lars am 20. September 2014 um 17:43

PS: Ich lasse jeden Mittag um 12:00 Uhr per Cron Job ein „composer update“ in dem Verzeichnis ausführen – so bleibt man automatisch auf dem aktuellsten Stand.

Lars am 20. September 2014 um 17:45

Hey Lars, Danke. Habe dein Kommentar mal oben mit erwähnt…

Tim Lochmüller am 20. September 2014 um 17:47

Sorry to ask: is there an english version of this TYPO3 blog?

deCode am 20. September 2014 um 22:16

Mit composer global require sebastian/phpcpd kann man phpcpd einfach nach .composer/vendor/bin installieren lassen.
Genauso kann man mit phpunit, phpcs, den Sniff-Regeln, etc verfahren.
Dann einfach ~/.composer/vendor/bin in PATH aufnehmen.

Philipp Gampe am 21. September 2014 um 13:41

Hallo,
danke für’s vorstellen dieser Tools. Gibt’s auch eine Möglichkeit diese mit PhpStorm unter Windows zu benutzen?

David am 22. September 2014 um 08:53

Sind die phpcs-Sniffs schon für TYPO3 V6 vorhanden? Beim letzten mal als ich geschaut habe, war nur TYPO3V4 als Sniff verfügbar.

Alexander am 22. September 2014 um 10:58
Ein Kommentar hinterlassen


 Name


 Mail (wird nicht veröffentlicht)


 Website

Bitte beachten sie, dass ihr Kommentar möglicherweise erst freigeschaltet werden muss.

Kategorien

Archiv (Quick)

Mai 2018
M D M D F S S
« Apr    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031