10 Reaktionen zu “Simulate Static Documents vs. Realurl und Cooluri”

Kommentare abonnieren (RSS) oder TrackBack URL

Ich habe beim Umschreiben mit CoolUri bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Ich verwalte eine Multidomainsite mit 2 Sprachen, der größte Teil lief out-of-the-box. Auch das hinzufügen selbstgeschriebener Extensions zu den Rewriteregeln geht leicht von der Hand.

Ich habe auch mit RealUrl Erfahrungen gesammelt, fast genauso positiv. Nur im Handling fnde ich CoolUri angenehmer und leichter zu überschauen 🙂

micheee am 05. Februar 2009 um 10:37

SSD wird in der kommenden Version 4.3 in eine Extension ausgelagert.

Steffen Müller am 05. Februar 2009 um 10:41

Cooluri ist mit XML nicht weiter, sondern eher zurück. Denn das XML muss erstmal geparst/verarbeitet werden. Da ist Realurl mit nativen PHP Arrays definitiv schneller.

Ingo am 05. Februar 2009 um 10:47

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit CoolURI. Auf meiner Seite (http://web-me.org/portfolio/typo3-und-cooluri.html) gibt es auch eine Beispiel XML.

Frank Hüttner am 05. Februar 2009 um 11:53

Simulate Static Documents kann auch noch etwas besser die URL darstellen!

z.B.
https://typo3blogger.de/simulate-static-documents-vs-realurl-und-cooluri.html

Wichtig ist nur zu wissen, sobald man tt_news oder sonstige Extension´s benutzt die Werte in der URL übergeben, dann sollte man Realurl oder Cooluri verwenden, da dies leider TYPO3 nicht schafft den Pfad umzuwandeln!

grüße, basti

Basti am 06. Februar 2009 um 09:30

@Stefan Müller: SSD wird in der kommenden Version 4.3 in eine Extension ausgelagert.
——

gibt es dazu nähere Info´s ??
Wenn es wirklich soweit kommt, wäre das ziemlich schei***, dann darf man wohl seine älteren Projekte in der Hinsicht neu konfigurieren!?!

Basti am 06. Februar 2009 um 09:35

Zum glück wird das gemacht! Problem war das SSD bei jedem Request geprüft wurde, egal ob enabled oder disabled.

Um dieses Performance Manko auszubügeln wurde es in eine Extension ausgelagert. Diese muss aber meines Wissens nach nicht konfiguriert werden sondern nur installiert und gut ist.
Lad dir doch am besten einfach mal die 4.3 von typo3.org runter und teste mal…

Tim Lochmüller am 06. Februar 2009 um 16:10


….Denn das XML muss erstmal geparst/verarbeitet werden. Da ist Realurl mit nativen PHP Arrays definitiv schneller…

Hat da jemand vergleichwerte ?

Sascha am 07. Februar 2009 um 13:30


….Denn das XML muss erstmal geparst/verarbeitet werden. Da ist Realurl mit nativen PHP Arrays definitiv schneller…

Sowohl realurl als auch cooluri cachen die Links, sobald ein Link dann einmal im System ist wird das XML für diesen Link nicht mehr geparst…

Man korrigiere mich wenn ich falsch bin, aber meiner Meinung nach macht das von der Performance her keinen wirklichen Unterschied im Betrieb. Und ich bin weiterhin der Meinung, dass sich XML leichter bearbeiten lässt als PHP Array 😉

micheee am 15. Februar 2009 um 22:07

Kurz gebloggt: Einfacher, aber wirkungs- und eindrucksvoller Performanceschub für CoolURI: http://stefan.maischner.de/typo3-cooluri-unkomplizierte-performance-optimierung/

stefan am 05. September 2011 um 23:40
Ein Kommentar hinterlassen


 Name


 Mail (wird nicht veröffentlicht)


 Website

Bitte beachten sie, dass ihr Kommentar möglicherweise erst freigeschaltet werden muss.

Kategorien

Archiv (Quick)

Mai 2018
M D M D F S S
« Apr    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031