18 Reaktionen zu “TYPO3 4.3 Feature Freeze am 31.August”

Kommentare abonnieren (RSS) oder TrackBack URL

Gibt es irgendwelche Anzeichen, dass sich da wirklich was tut? Ich schau immer bei typo3 forge, aber irgendwie sieht das sehr schleppend aus.
Wo kann man auf dem Laufenden bleiben, seh ich da irgendwelche Kanäle nicht?
Und das Frontend-Editing is jetzt schon echt ne sehr lange Zeit in der Pipeline… schrecklich.

Alex am 26. August 2009 um 21:10

Schrecklich? Wenn du 4.3 so dringend brauchst, dann solltest du es nicht durch irgendwelche Kanäle beobachten sondern aktiv mitgestalten, oder? 🙂 Ich denke es wird schon gründe geben warum sich das alles verzögert.

Tim Lochmüller am 26. August 2009 um 21:39

Es gibt 2 Wege wo du relativ bis sehr gut mitbekommst was sich tut:

schneller überblick > http://bugs.typo3.org/roadmap_page.php > Als Projekt „TYPO3 Core“ auswählen

oder die Liste „typo3.teams.core“

Und die Antwort, die du wohl am wenigsten hören willst: Mach mit und es geht schneller! Je mehr User sich beim Bugfixen und vor allem dem Testen der Patches beteiligen, desto schneller gehts!

Daher versteh ich dein „schrecklich“ überhaupt nicht! Das ist kein Windows 7, wo du auf einen Release warten musst, du kannst mitbestimmen wann das ganze live geht!

und im übrigen: Du kannst schon jetzt auf die aktuelle trunk-Version setzen – die läuft schon stabil!

Georg Ringer am 26. August 2009 um 21:40

@Tim: exakt! Und verzögert hat sichs einfach weil die Manpower manchmal nicht so groß ist wie sie sein könnte und weil die Arbeit, von der man lebt, eben größer ist.

Kürzere Release-Zyklen sind eh erwünscht und geplant, aber wie das Leben eben so spielt …

Georg Ringer am 26. August 2009 um 21:41

Ok, das „schrecklich“ war übertrieben. Ich kann auch gut verstehen, dass es sich verzögert, aber warum wird das nicht alles transparenter dargestellt?

Und da empfinde ich das neue Frontend-Editing als sehr gutes Beispiel. Ging vor langer Zeit durch alle Kanäle, aber dann gar nix mehr; bis auf eine Zeile in der Roadmap. Das wirkt, neben den immer wieder nach hinten geschobenen Veröffentlichungszeiträumen sehr unprofeessionel. Damit möchte ich aber auf keinen Fall irgendwen angreifen.

Ich glaub am Ende wäre eine neue typo3.org mt nem vernünftigen Forum und nem offiziellen, oft gepflegtem Blog-/Newssystem sehr hilfreich. Aber auch das Projekt wird immer nur angekündigt und nicht umgesetzt, obwohl die jetztige Seite echt ne Zumutung ist.

Alex am 27. August 2009 um 07:18

Alex, hast du dich denn bei den Verantwortlichen vom neuen FE-Editing gemeldet und Mithilfe angeboten – sei es zum Testen, Verbessern oder auch nur Finanziell?

Ich weiß jetzt so nicht auf die schnelle wo es intransparent ist oder gar Informationen vorenthalte werden – klar man muss halt die entsprechenden Listen lesen, einen Feed wo einfach gemeldet wird „Feature xyz wird verschoben“ wirds nicht spielen

Georg Ringer am 27. August 2009 um 08:45

Nein, ich habe auch nicht vor irgendwie mitzuhelfen. Darum geht es hier aber auch nicht.
Ich habe leider keine Zeit, habe auch selber schon nachgedacht am UI-Design mitzuarbeiten, da das mein Beruf ist, aber zeitlich ist das leider nicht drin.

Wenn mehr Hilfe benötigt wird, sollte genau das irgendwo stehen, damit die Planungen irgendwie eingehalten werden können. Auf mich wirkt das einfach nicht so ganz durchdacht. Warum werden Daten genannt, die dann vier mal oder öfter in die Zukunft verlegt werden?
Was ich damit sagen möchte ist: wäre es ersichtlicher, dass wegen des Features X, welches auf welche Art auch immer noch Unterstützung benötigt, das gesamte Paket zu rutschen beginnt, würden eventuell auch mehr Leute mitmachen.

Warum gibt es kein offizielles Forum? Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, das die verwendeten Newsgruppen für Anfänger ein Hindernis darstellen und ein Standard-Forum zugänglicher ist. Auch hier könnten mehr Leute mobilisiert werden.

Alex am 27. August 2009 um 09:44

Hallo zusammen,

ich möchte dem Alex hier ein bisschen unter die Arme greifen. Es wäre wirklich schön, wenn man auf der Typo3.org seite irgendwo mal hätte lesen können, wie der Status von 4.3 ist. Nach der A2 hat man einfach mehrere Monate gar keine Meldung bekommen – niemand verlangt rechenschaft. Aber es ist doch für die Masse der T3 Nutzer (die sich natürlich nicht alle gleich in die Mailingliste eintragen) gut, wenn Sie an einer zentralen Stelle (offizielle Webseite) an aktuellen Statusmeldungen direkt sehen können: „Jau, das Projekt lebt“

Ich denke es liegt halt auch einfach an der Ferienzeit… 🙂

Kai am 27. August 2009 um 10:18

alles was ich sagen will ist: es gibt nicht *das* Team, das einfach das ganze TYPO3 programmiert und alle anderen können inzwischen Däumchen drehen – inspiring people to share.

Zum Forum: Es werden newsgroups verwendet, weil die Vorteile für sich sprechen – auch das wurde schon zig mal in den entsprechenden Listen durchgekaut. Wenn jemand sich die Arbeit antun will, ein vernünftige Forumanbindung daranzubasteln, wird einem niemand aufhalten.

für mich sind newsgroups das beste was es gibt, schnell, einfach zu lesen weil nur text, keine werbung usw – aber das ist klar offtopic 😉

Georg am 27. August 2009 um 10:45

Alex und Kai
In 2007 wurde Haenderingend nach mitarbeitern fuer TYPO3 redesign gesucht und kaum jemand meldete sich. Nur wenn alle mithelfen und sei es mit testen und feedback (konstruktivem Feedback) kann es schneller gehen. Ein Forum oder eine neue Typo3.org seite aendert das auch nicht 😉 Es liegt wirklich an DIR Alex auch einmal deine Arbeit mit einer Arbeit fuer die Community zu verknuepfen. Hierzu gibt es verschiedene Moeglichkeiten.
1. Helfe aktiv Mit
2. Unterstuetze FINANZIELL diejenigen, die ZEIT und LUST haben da mitzuhelfen.

In beiden Faellen duerfte es einiges schneller gehen mit den Releases. Bei 4.3 kommt sichetr noch eines hinzu, dass es wirklich ein Release ist das auch gegenueber allen 4.2 Versionen wieder sehr viele verbesserungen bringt. Wie Georg schon sagte, benutze die Trunk Version die laeuft bei uns auch super.
@Kai, so du von Rechenschaft redest und diese sogar VERLANGST, eine Frage. In welcher Form hast du seit dem A2 release die Community unterstuetzt? Oder bist du auch in der Ferienzeit auf der A2 stecken geblieben 😉

Andi am 28. August 2009 um 07:14

Hallo Andi,

du hast meinen Post nicht richtig gelesen. Guck nochmal nach – ich spreche explizit NICHT davon Rechenschaft zu verlagen.

Aber davon ab: Typo3 möchte sich gegenüber allen anderen CMS-Systemen behaupten – insbesondere in Deutschlang ist dies ja auch sehr gut gelungen. In den USA aber z.B. gelingt das bisher noch nicht in der gleichen weise. Eine vernünftige Kommunikation an die „Kunden“ ist da einfach pflicht. Typo3 ist ja nunmal kein Liebhaber Projekt – auch wenn es keine Lizenz kostet.

Es macht einfach keinen sinn kunden, die ein CMS suchen direkt erstmal zu zu rufen sie sollen jetzt erstmal in die Entwicklung einsteigen.

Und nur der Vollständigkeit halber: Wir unterstützen die Entwicklung von Typo3 über meinen Arbeitgeber sehr intensiv.

Kai am 28. August 2009 um 13:15

Ich hatte ja schon geschrieben, dass es bei mir einfach zeitlich nicht drin ist.
Finanziell glaube ich, dass ich da schon eher über dem Durchschnitt liege, was die Spenden angeht. Wenn man dazu noch meine Chefs addiert, die ebenfalls schon gespendet haben, sollten auch hier keine Wünsche offen bleiben. UND ich verlange ja auch nichts dafür! Wir verwenden TYPO3 – sehr oft – und stoßen halt immer wieder auf ein paar Macken. Was OK ist.
Nur wenn du selber schon ansprichst, dass 2007 „händeringend nach Mitarbeiter für TYPO3 redisign gesucht“ wurde, wie kann es dann sein, dass dieser „Aufruf“ komplett an mir vorbeigegangen ist?
Ich empfinde es halt als sehr rückschrittlich, dass zum Beispiel typo3.org/.com und das TYPO3 Backend so „alt“ aussehen, wie sie es nunmal tun. Da ist beim Kunden immer wieder Erlärungsbedarf, warum das alles so kompliziert und unübersichtlich ist. Und da tut sich meiner Meinung nach gar nix. Man schwimmt immer weiter im gleichen Gewässer.
Ich habe zwar schon die Redesignpläne für typo3.org gesehen und die funktionierende http://t3con09.typo3.org/, aber wieso wird bei sowas nicht radikaler umgeschaltet? Na ja, sorry, ich schweife ab.

Alex am 28. August 2009 um 13:15

sorry für den späten beitrag, bin erst jetzt drauf gestoßen.

zum redesign von typo3.org kann ich nur folgendes sagen:
da unsere agentur ausschließlich nur mit typo3 arbeitet, habe ich alle meine kollegen mobil gemacht und unsere hilfe angeboten. wir sind eine agentur mit rund 16 mann, haben viele auszeichnungen, etc. … das einzige feedback das wir bekommen haben war ein: “ I will get back to you asap to discuss it further!“. das war genau vor einem jahr. man kann also nicht sagen, dass niemand hilfe anbietet.

Patrick am 29. September 2009 um 12:33

^^Alter Schwede, ich glaub das sagt so einiges, wenn es denn stimmt.

Alex am 29. September 2009 um 16:02

die info stimmt schon. die antwort kam vom Rasmus Skjoldan, der aufruf hat den namen T3REORG, das war die eMail:

Hi Patrick,

Thanks a lot for the below – I will get back to you asap to discuss it further!

Best regards,
Rasmus Skjoldan

Patrick am 29. September 2009 um 16:55

Nun, Patrick und Alex und Kai.

Ihr habt schon recht mit dem was ihr dort schreibt. Auch ich war aktiv in T3Reorg und bin es nun wohl nicht mehr 😉 Zumindest werde ich ueber keine Meetings oder Treffen mehr informiert seit April 2008! Kurzum, in 2007 habe ich den Job (Content on TYPO3 Org) von meiner Vorgaegnerin uebernommen die sich intensiv um viele Dinge dort bemueht hatte und ich tat selbiges ebenfalls. Es existierte bereits ein komplettes Konzept, und es wurden bereits viele Seiten und Branches entsprechend der Mindmap die wir gemeinsam erstellt hatten auf der t3Reorg angeordnet. So wie es sein sollte nach UNSEREN Ideen – denen des damaligen Teams – sein sollte. Leider kam es dann zu Unstimmigkeiten ueber die Gesamtfuehrung des Teams, wegen einer Reihen von – ich wuerde einmal sagen – uebergehens von Team Mitgliedern! Einige fuehlten sich verstaendlicherweise auf den Schlipps getreten und das „Chaos“ begann. Hinzu kam das Rasmus die T3Flow Seite entworfen hatte was auch fuer Diskussionen sorgte da sie ein anderes Design hatte. Kurzum, das Chaos begann und obwohl die Seite im Grunde von der Struktur und auch dem Design her bereits stand wurde sie NICHT umgesetzt leider! Viele die damals im Team waren hatten zu diesem Zeitpunkt bereits alle gigantisch viel Zeit darin investiert!
http://wiki.typo3.org/index.php/CT/ToDo

Man bildete dann wohl ein neues Team unter Rassmus Leitung nach dem Motto – wenn zwei sich streiten freut sich der dritte; lies alte Teammitglieder aussen vor und nunja, ich habe wirklich viel Zeit in meine Aufgabe investiert und fand das absolut auch nicht OK! Beleidigt? Ne – eher enttaeuscht von denen die das Wort „Community“ so oft gebrauchen!

Wie kann man es aendern? Nun, ich habe die Konsequenz gezogen und baue inzwischen TYPO3 Pakete – T3Pack – die ich in unseren Kundenprojekten einsetze. Ich kann nicht warten bis sich irgendwelche Developer, Designer, Core Mitglieder und was weiss ich wer noch mal einigen. Ich leite eine Firma und kein Kindergarten und wir benoetigen eine Seite fuer unsere Kunden, womit diese auch wirklich arbeiten koennen. Unsere registrierten Kunden haben hier eine Liste von Extensions die auch in T3Pack funktionieren OHNE den Wust an TYPO3 Extensions und neue Extensions, wie z.B. das neue mm_forum, werden SOFORT auf die rote liste bei uns gesetzt, wenn diese nicht zum Laufen zu bewegen sind. Kunden sehen dies und updaten diese Extension solange nicht, bis die Fehler behoben wurden.

Unsere Extension Listen veroeffentlichen wir uebrigens im TER und wer will kann damit arbeiten und unsere Kunden koennen ihre Seiten damit updaten auf die aktuelle Liste.

Dies ist ein interner Service fuer unsere Kunden, damit wir von allzuviel Support Anfragen wegen Extension Bugs in T3Pack Seiten verschont bleiben, und auch damit wir auf der anderen Seite unsere Seiten besser Maintainen koennen. Im Grunde ist es nichts anderes als es T3Net, WEC, Mediatech bereits seit langem tun. Es steht jeder Firma frei selbiges auch fuer ihre Kunden zu tun. Bisher sind wir und vor allem unsere Kunden mit dieser Loesung recht zufrieden.

Klar, dass man so leider auch wieder etwas zerstueckelt, was auch sehr gut auf der TYPO3 Seite koordiniert werden koennte mit etwas mehr Willen derer, die nun die Leitung inne haben, zu einer sinnvollen und fruchtbaren Kommunikation zur Kooperation und Mitarbeit.

Andi am 30. September 2009 um 04:16

ach was, ich bin auch nicht beleidigt … auch nicht enttäuscht. ich nehme typo3 und versuche auch was zurückzugeben.

weiter oben schrieb georg dass sich kaum jemand meldet – und ich wollte nur aufzeigen das sich doch jemand meldet.

die elementare frage ist doch aber, warum man so viele menschen mobil macht: daher kommt doch das ganze kompetenzgerangel. wenn sich schon z.b. eine professionele agentur anbietet die komplette kommunikation zu überarbeiten dann sollte man das ganze eben outsourcen. ähnlich einem kunden/agentur verhältnis. dann gibt es ein konzept, dann kann man entscheiden ob das konzept gut ist und dann wird es umgesetzt. somit gibt es auch keinen raum für streit o.ä.

so oder so ähnlich sollte es sein …..

Patrick am 01. Oktober 2009 um 09:29
Trackbacks & Pingbacks

[…] einer hohen Aktivität verschiebt sich der Feature Freeze von 4.3. auf den 6. September 2009. Schon jetzt sind keine Features mehr für die 4.3. erlaubt […]

Pingback von Neue Features in 4.3 | TYPO3 Blogger am 04. September 2009 um 19:34
Ein Kommentar hinterlassen


 Name


 Mail (wird nicht veröffentlicht)


 Website

Bitte beachten sie, dass ihr Kommentar möglicherweise erst freigeschaltet werden muss.

Kategorien

Archiv (Quick)

April 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30