7 Reaktionen zu “TYPO3 4-5: Anordnung von Feldern”

Kommentare abonnieren (RSS) oder TrackBack URL

Vielen Dank Georg für deine Hilfe! Super LINK!

jousch am 02. Februar 2011 um 12:52

man gewöhnt sich schnell an die neue Anordnung. Daß der RTE auf dem ersten Reiter ist, finde ich gut.

manfred am 02. Februar 2011 um 18:50

Bis auf eine Kleinigkeit habe auch ich nichts gegen diese Neuordnung: Wenn ich eine neue Seite anlege, dann war früher die „verstecken“-Checkbox auf der ersten Seite. Man hat’s gesehen und den Haken direkt rausgenommen. Jetzt sieht man’s nicht mehr und wundert sich erst, dass der Datensatz nicht auf der Webseite erscheint. Naja…jetzt finden diese Glühbirnen in den Listen auch endlich mal Verwendung 🙂

Stefan Frömken am 03. Februar 2011 um 12:30

Hi @ all,

das neue Typo3 ist so nobel!

ich bin absolut begeistert vom neuen Typo3!
Jetzt kann ich es ja sagen, das Backend im alten war sehr sehr langsam und unübersichtlich.
Redakteure brauchten lange Einarbeitungsphasen.
Und jetzt…flink wie eine Wiesel und schick noch dazu, also ich bin absolut hin und weg!!!

🙂

LG
Jennay

Jennay am 04. Februar 2011 um 12:14

Die neue Anordnung finde ich deutlich verständlicher und für den normalen Redakteursalltag besser.
Schade finde ich die erwähnten Probleme, wenn von Extensions Paletten erweitert wurden, dass diese Felder jetzt erstmal fehlen – oder man nachkonfigurieren muss. Das ist es aber auf alle Fälle mittelfristig wert.

Danke an alle, die sich hier Gedanken gemacht und dran gebastelt haben.

Julian am 04. Februar 2011 um 12:20

Hi Julian,

meinst du bei einem Upgrade von einem bestehenden Typo3 einer älteren Version?

-> Neuinstallation hat keine Probleme mit den fehlenden Feldern!

LG

Jennay am 04. Februar 2011 um 14:15

Grundsätzlich finde ich auch, dass das neue BE in die richtige Richtung geht. Ein paar Sachen sind aber auch schlechter geworden:

COPY/PASTE-PROBLEM:

Das allerwichtigste: man kann im Page-Modul keinen Seiten-Inhalt von einer Seite auf eine neue Seite verschieben / kopieren, die selbst noch leer ist. Gründe:
1. es gibt den betreffenden Eintrag im Kontextmenü des Seitenbaums jetzt nicht mehr
2. In den Inhaltspalten findet man auch kein entsprechendes Icon zum Einfügen. Man muss also entweder auf der noch leeren Zielseite ein leeres Content-Element anlegen und dann auf dessen Kontext-Menü klicken und das zu kopierende Element einfügen und das leere Element danach wieder löschen oder zwischenzeitlich auf das List-Modul ausweichen. Beide Work-Arounds sind extrem nervig!

DIE NEUEN REITER (ERSCHEINUNGSBILD usw.)

Die Anordnung der neuen Reiter finde ich auch etwas gewöhnungsbedürftig. Beim Text/Bild-Element kommen die Reiter in folgender Reihenfolge:
– General(Allgemein),
– Image(Bild),
– Access(Zugriff),
– Appearance(Erscheinungsbild).

Sinnvoller wäre, wenn z.B. der Reiter für den Zugriff immer ganz außen rechts wäre, so dass „Bild“ und „Erscheinungsbild“ (wo man ja v.a. auch das Layout für das Bild einstellen muss) nicht auseinander gerissen werden würden.

Überhaupt kann ich der Idee, Bild und Bildausrichtung auf zwei Tabs zu verteilen, nur bedingt folgen… Wenn alles, was zu den Bildern gehört, auch in einem einzigen Reiter geblieben wäre, wäre das sicher sehr hilfreich für viele User…
Wenn man diese Punkte aber in mehrere Reiter aufteilt, dürfen sich auf KEINEN FALL andere Reiter zwischen diese beiden – inhaltlich sehr eng zusammenhängenden Punkte schieben.

DER NEUE SEIENBAUM
Ich mache auch immer wieder Schulungen für Typo3-Redakteure. Ich glaube, dass der neue Seitenbaum (so schön ich ihn persönlich finde…) für viele ein Problem wird.
Das Kopieren/Verschieben von Seiten erfordert ein noch präziseres „Fallenlassen“ der zu kopierenden Seite (nämlich genau dann, wenn die hauchdünne Linie zu sehen ist). So präzise mit der Maus (oder gar Touchpad usw.) zu arbeiten fällt mehr Leuten als man denkt schwer. Viel wäre gewonnen, wenn der sensible Bereich etwas höher wäre, vielleicht auf 2 oder 3 Pixel Höhe reagiert und die hauchdünne Linie etwas dicker wäre.

Andere Sachen im neuen Backend sind total gelungen: dass man den Namen der Seiten direkt im Seitenbaum mit Doppelklick ändern kann, ist super, dass Überschrift und RTE endlich wieder im gleichen Tab (im ersten!) sind, ist auch super, stellt aber letztlich nur einen Standard her, den es vor der Einführung der Reiter ohnehin schon gab. Performancemäßig würde ich mir fast noch mehr Speed wünschen. Aber wo wünscht man sich das nicht…

Simon am 06. Mai 2011 um 19:16
Ein Kommentar hinterlassen


 Name


 Mail (wird nicht veröffentlicht)


 Website

Bitte beachten sie, dass ihr Kommentar möglicherweise erst freigeschaltet werden muss.

Kategorien

Archiv (Quick)

September 2018
M D M D F S S
« Aug    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930