32 Reaktionen zu “TYPO3 6.0 veröffentlicht”

Kommentare abonnieren (RSS) oder TrackBack URL

Glaube tt_news geht mit der neuen Version nicht mehr. Habe ich zumindest beim ersten kurzen Test ein internal Server error bekommen. Nach deinstallation ging wieder alles.

Thiel am 28. November 2012 um 00:14

Sehe gerade du hast direkt deine Seite aktualisiert.. 🙂 zu beachten ist, dass wahrscheinlich ziemlich viele Extensions nicht mehr gehen werden. TYPO3 6.0 hat zwar einen Kompatibilitäts-„Layer“ (u.a. Alias Klassen), aber es werden/wurden bestimmt nicht alle Kleinigkeiten mit erfasst. TYPO3 6.0 fällt auch nicht unter die „normalen“ Kompatibilitätsregeln zu Vorversion… weil da hat sich wirklich einiges getan…

Tim Lochmüller am 28. November 2012 um 00:19

Ich möchte Tim etwas widersprechen. Es wurde eigentlich nichts gelöscht was nicht auch schon vorher deprecated war, also wenn Extensions nicht mehr funktionieren, dann hat das in 90% damit zu tun.

Es sind dann auch sehr oft nur wenige Zeilen die geändert werden müssen.

Georg Ringer am 28. November 2012 um 05:54

Inhalts-Assisten und Mail-Assistent nicht funktional!
Die Version ist nicht final sondern eher Beta^^ Zudem enthält das Govermentpackage eine TT_NEWS version, die es so im TER noch nicht gibt + angepassten Core…

Hoffentlich kommt bald ein einsetzbarer release

John Doe am 28. November 2012 um 08:23

leider funktioniert der alias-Layer in einigen Fällen (preProcess-Hook etc.) nicht, so daß die meisten der wichtigen Extensions (templavoila, gridelements, tt_news) so ihre schwierigkeiten im Backend haben.
Ich hoffe , daß wird bald gefixt, ich würde die 6.0 erstmal nicht für neue Projekte einsetzen, sondern warten, bis eine 6.0.1 oder 6.1 erscheint…

fff am 28. November 2012 um 10:53

@jon doe: +1 , da preProcess() Hook – Translation zu Namespaces nicht funktioniert !

fff am 28. November 2012 um 11:38

„extension builder“ geht auch nicht mehr, also sorry leute, aber einen Core zu schreiben, bei dem grundlegende Extensions nicht mehr gehen und dann keine Brücke zu schaffen ist amateurhaft…dafür bekommt ihr also Budget ?

fff am 28. November 2012 um 11:40

@fff Ja das Problem war bei mir im Zusammen mit TT_NEWS. Es gibt einen neuen Release im TER von TT_NEWS, der das Problem löst.
Der Mailformassistent scheint nun auch zu funktionieren, wenn auch träge 🙂

John Doe am 28. November 2012 um 12:13

PS: ausserdem lassen sich einmal an 6.0 angepasste Extensions natürlich nicht mehr unter 4.x Systemen verwenden, ein Breaking Change, der die Download-Raten vieler Extensions erheblich schwächen und die community weiter splitten wird. Nur weiter so… TYPO3 will be dead soon…

fff am 28. November 2012 um 12:51

@fff:

Jede Extension hat die Möglichkeit, ihre eigenen Class-Mappings zu definieren. Damit ist ein Eingriff in den Extension-Code NICHT wirklich nötig, da alle Aufrufe a la „Tx_MyExt_Domain_Model….“ über eine ClassAlias.php im root-verzeichnis der Extension gemappt werden können !!!!

@Core-Team: Ist dies irgendwo gesondert kommuniziert ?

anonymous am 28. November 2012 um 13:19

@fff: Ich würde mal ganz stark behaupten, dass sich alle Typo3-Anwender, die auch weiterhin fleißig die Systeme updaten, auch mit der Umstellung zu 6.0 kein Problem haben werden. Wenn Du mit Typo3 unzufrieden bist, dann mußt Du Dir etwas anderes aussuchen.

Was mir aber negativ auffällt ist, dass das Introduction Package immernoch nicht responsive ist. Ich meine bei der Ankündigung von 6.0 vor Monaten etwas derartiges mitbekommen zu haben. Oder?

maddin am 28. November 2012 um 14:19

Ich finde alle die sich beschweren, sollten lieber mal zusehen selbst Hand anzulegen, damit derartige Teilprojekte gepusht werden (vorher). Immer nur „haben wollen“ und hinterher noch beschweren ist immer einfach 😉 Ich finde es ist eine Menge untergekommen in dem Release!

Tim Lochmüller am 28. November 2012 um 16:41

mit dem update hat man sich sicherlich nicht selbst übertroffen. gerade die „user_cms_layout_tt_content_drawItemHook.php“-Geschichte ist für mich ein no-go. umstellung auf fluid/extbase ok, aber man muss doch eine kompatibilität erhalten. wie viele projekten benutzen denn den hook oder tt_news? bei mir würde so kein projekt mehr mit 6.0 laufen – sehr enttäuschend.

andreas am 28. November 2012 um 21:59

Es war von vorne rein klar, dass mit TYPO3 6.0 viel am Core verändert wird um auch im technischen Bereich auf einen neueren Stand zu kommen. Wie lange möchtest du denn irgendwelche Altlasten/Kompatibilitäten durch unzählige Mappingaktionen oder sonstigem erhalten? Irgendwann muss doch einmal ein Schnitt gemacht werden…Wichtige Erweiterungen, die auch technisch auf einem höheren Niveau sind werden sehr kurzfristig aktualisiert werden..da bin ich mir sicher… 😉

Philipp am 28. November 2012 um 23:36

nur müssten diese extensions nicht schon vorher aktualisiert werden? mir ist schon klar, dass dies „jeder für lau macht“. nur nimm mal leute, mit wenig TYPO3-wissen, die jetzt die neue version sehen, diese installieren und dann geht die hälfte der plugins nicht. das kann es eigentlich nicht sein, wenn man professionell auftreten will. und was tun, wenn entwickler ihre extension nicht anpassen?

andreas am 29. November 2012 um 00:09

Jep, ich habe gleich mal aktualisiert. Wobei meine Seite eine einzige testumgebung ist. Aber habe festgestellt dass hier noch ein paar mehr Dinge nicht ganz rund laufen – mehr als sonst. Performance und Optik gefallen aber erstmal gut.

Thiel am 29. November 2012 um 00:19

Ich persönlich finde es überhaupt nicht gut, wenn immer nur gemeckert wird. Wenn V6 aus irgendeinem Grund z.B. die Extension Kompatibilität nicht passt, dann bleibe ich halt bei 4.5.x LTS oder 4.7.x. – ganz einfach, ist ja nicht so dass die auf einmal nicht mehr funktionieren würden ;-). Wenn ich mir in einem Versionssprung von 4.7. auf 6.0 keine Breaking Changes erlauben darf, wann dann?
V6 ist definitiv ein großer Schritt in die richtige Richtung von TYPO3 CMS und ich möchte an dieser Stelle ein großes Lob an alle Beteiligten aussprechen!
Zum Thema Extensions: Ich würde es gut finden ein Kompatibilitäts-Attribut einzuführen. Das muss der Autor selbst setzten. Dann kann man schön nach V6 Filtern. Angenehmer Neben-Effekt: Man bekommt dann höchstwahrscheinlich die alte Extension-Leichen nicht mehr zu Gesicht 😉

Michael Hitzler am 29. November 2012 um 09:51

@andreas: Ein TYPO3 Neuling wird erst einmal ganz andere Probleme haben, als irgendwelche Kompatibilitätsprobleme bei irgendwelchen Erweiterungen. 😉

Philipp am 29. November 2012 um 11:51

@andreas grundsätzlich richtig. Jedoch ist für mich als Integrator aktuell folgendes Fazit geltend:
Update bestehender Projekte – NEIN!
Neuaufbau – JA, mit abstrichen, so lange man sich an die Bord-Mittel, die TYPO3 mit zum Beispiel TYPOSCRIPT mitbringt hält. Dies erforder viel Know How, womit Neulinge Probleme haben dürften. Daher würde ich die neue Version nur Integratoren empfehlen, die ausreichend Erfahrung mit TYPOSRIPT, FLUID/EXTBASE, eine JS-Framework wie jQuery und PHP haben, um Projekte professionell umsetzen zu können. Gerade im Businessbereich ein ausschlaggebendes Kriterium. Aktuell halte ich die Version 4.5 für die stabilste und flexibelste Version die auf den meisten Webservern funktioniert.

John Doe am 29. November 2012 um 12:57

optisch finde ich die 6er version schön. auch mit backendlayout… also für standardsachen brauchbar. nur updaten werde ich auch nicht wieder. da ging mir zu wenig.

andreas am 29. November 2012 um 15:54

Witzig, dass überall auf „TYPO3 CMS“ umgestellt wird, aber auf dem offiziellen Release 6.0 einfach TYPO3 geschrieben wird

Patrick am 01. Dezember 2012 um 14:27

@Patrick Wie in allen Dokumenten vom Marketing-Team kann es in verschiedenen Kontexten auch verschieden genannt werden. Ob nun TYPO3 oder TYPO3 CMS oder TYPO3 Fluid oder Fluid… ist „wurscht“ 🙂

Tim Lochmüller am 01. Dezember 2012 um 14:30

@Tim
Hm, in welchem Kontext steht denn der offizielle Realease der 6.0 Version?
Ich finds nur witzig wie den Leuten nun überall beigebracht wird, dass man nun offiziell „TYPO3 CMS“ schreiben soll, im normalen Sprachgebrauch aber „TYPO3“ gebracuht werden kann – dies aber im eigentlichen CMS niergends vorkommt. Dass da TYPO3 steht und nichts von CMS ist natürlich in Ordnung.
Im übrigen freut es mich natürlich, dass es bei TYPO3 vorwärts geht.

Patrick am 01. Dezember 2012 um 14:47

„Ich finde alle die sich beschweren, sollten lieber mal zusehen selbst Hand anzulegen, damit derartige Teilprojekte gepusht werden (vorher). Immer nur “haben wollen” und hinterher noch beschweren ist immer einfach 😉 Ich finde es ist eine Menge untergekommen in dem Release!“

– als Association-Mitglied bezahle ich die Arbeit der Core-Entwickler zum Teil, also erwarte ich auch einen vernünftigen Output. Die hook-Geschichte hat nichts mit „alten Zöpfen“ zu tun sondern hätte bereits beim Testen auffallen MÜSSEN und entsprechend kommuniziert werden MÜSSEN.

Doku & Testing scheinen deutlich zu kurz gekommen zu sein, zum Glück macht sich Patrick Lobacher immer die Arbeit, eine gute Slideshow mit den Änderungen zu kommunizieren, danke Patrick !

@Philipp: Tja, wenn dann eben TemplaVoila oder tt_news nicht mehr laufen, verliert halt TYPO3 bei neuen Installationen noch mehr Marktanteile, scheint ja ganz im Sinne des Erfinders zu sein -> schon mal weiter als über den Coder-Tellerrand gedacht ?

@Michael: Breaking Changes ja, aber KOMMUNIZIERT müssen sie werden, der preProcess-hook-Fehler ist aber kein Breaking change , sondern es wird hier anscheinend eine Klasse falsch gemappt/aufgerufen, von daher hätte das wie gesagt auffallen MÜSSEN.

Und nochmal: Super, wenn die Extension-Leute das umsonst coden, aber open source heisst nicht „umsonst für alle“… und wenn ich mich „Core Entwickler“ schimpfe oder „Mitglied eines Core-Teams“ bringt mir das mit sicherheit auch einen Bonus beim Arbeitgeber/gehaltsmaessig (es sei denn, ich bin zu naiv oder selbstausbeuterisch). Das heisst aber im Klartext, ich bekomme Spesen etc. gezahlt, als Release-Manager sogar Stunden vergütet -> dann muss es auch einen absolut vertrauenswürdigen und professionellen Output geben, und den sehe ich in der 6.0er nur begrenzt !

anonymous am 03. Dezember 2012 um 09:15

Gibt es dieses Jahr gar keinen TYPO3 Adventskalender ;)?

Philipp am 05. Dezember 2012 um 00:01

Hallo Philipp… ich weiß, dass wir inzwischen fast in Zugzwang sind 😉 , aber dieses Jahr habe ich es einfach nicht geschafft etwas auf die Beine zu stellen. Ich denke das ich in 2-3 Monaten wieder mehr Zeit für den Blog habe. Nächstes Jahr gibt es auch wieder einen Adventskalender 🙂 Grüße, Tim

Tim Lochmüller am 05. Dezember 2012 um 18:17

Ich hab v6 gerade lokal mit xampp installiert. Der Extension Manager konnte bei mir nicht geladen werden.
Geholfen hat mir der Blogbeitrag von Alexander Dick:
http://www.adick.at/2012/10/02/apache-crash-php5ts-dll/

Patrick am 06. Dezember 2012 um 05:53

Man kann sich über die Qualität der Stable Version streiten, aber ich persönlich habe eine solch schlechte Typo3 Version seit sehr langer Zeit nicht mehr gesehen. Obwohl ich nur lokal mit 6.0 arbeite, habe ich schon innerhalb einer Woche zwei Bugs in Forge gemeldet, die eigentlich nicht sein dürften.

Ich rechne es hoch an, dass die Entwickler sich viel Zeit dafür nehmen, aber ich hoffe, dass die Version 6.1, die schon in Forge und bei Typo3.org schon vorbereitet werden, alle Bugs behebt und es dann besser wird. Momentan arbeite ich wieder mit der 477er Version und warte ab, ob meine Typo3 Zukunft weitergeht!

maddin am 16. Dezember 2012 um 16:58

Mhm also ich bin mit dem 6.0 Release auch nicht so ganz zufrieden. Die Änderungen sind gut und waren auch dringend nötig, aber es scheint wenig getestet worden zu sein. In meinen Augen ist das kein stable release sondern eher beta oder rc. :-/ evtl sollte man sich doch mehr Zeit lassen mit den Intervallen der neuen Versionen und diese wirklich erst als fertig releasen wenn sie auch wirklich stable sind. Das letzte release wo ich bei der ersten Stable Version keine oder kaum Probleme hatte war 4.4 seit dem war bei jeder Version erstmal irgendwas das offensichtlich nicht wirklich getestet wurde. Ich warte lieber 2 Monate länger auf ein Stable und hab dafür dann etwas womit ich sofort los arbeiten kann ohne erst Foren, Code und Bugtracker durchwühlen zu müssen. TYPO3 lebt von dem was die Agenturen und Freelancer mit ihrer Arbeit erwirtschaften und an die Association davon abgeben um die weitere Entwicklung zu finanzieren. Wenn es dann bei einem neuen als Stable bezeichneten Release so knallt wie bei 6.0 und man erstmal ewig braucht um heraus zu finden warum einige Sachen total floppen oder nur fehlerhaft funktionieren und man es auf Bugs zurück führen kann, dann ist das auch einfach ein kostenfaktor der in dem Ausmaß wie bei 6.0 dann doch recht ärgerlich ist. Nicht jeder hat die Zeit sich an der Entwicklung von TYPO3 CMS zu beteiligen, da dies in meinen Augen eine Symbiose zwischen Agenturen und der TYPO3 Association ist. Die Agenturen finanzieren die Association zum Großteil über ihre Beiträge und Ähnliches und erwarten dafür aber auch ein Produkt mit dem man wirklich losarbeiten kann wenn es als Stable veröffendlicht wird. Von daher kann ich die Aufregung schon recht gut verstehen. Sicher könnte sich jeder der ein Problem mit der aktuellen Version hat, an der Entwicklung beteiligen um sowas zu vermeiden. Das ist aber zeitlich oft nicht möglich, deshalb zahlt man lieber an die Association und beteiligt sich dann auf der Ebene an der Entwicklung. 6.0 bringt tolle Neuerungen mit sich, keine Frage, aber wirklich getestet und stable ist es definitiv nicht.

Björn Biege am 29. Dezember 2012 um 23:14

Hallo gibt es schon ein Lösung für das tt_news Problem. Es scheint unter 6.0 nicht zu laufen. Fg

A.Jendrysik am 24. Januar 2013 um 10:04

dann solltest du „news“ verwenden. das funktioniert.

andreas am 24. Januar 2013 um 20:00

ja gibt es, ganz easy eigentlich, siehe hier:
https://www.thiel.ag/index.php?id=32&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1

thiel am 24. Januar 2013 um 20:10
Ein Kommentar hinterlassen


 Name


 Mail (wird nicht veröffentlicht)


 Website

Bitte beachten sie, dass ihr Kommentar möglicherweise erst freigeschaltet werden muss.

Kategorien

Archiv (Quick)

April 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30