8 Reaktionen zu “TYPO3 Award 2015”

Kommentare abonnieren (RSS) oder TrackBack URL

Matthas? Echt jetzt?

Mathias Schreiber am 08. Juli 2015 um 22:43

Soll ich ein „Mathias“ draus machen? 😉 Ich habe nur veröffentlicht…

Tim Lochmüller am 08. Juli 2015 um 22:48

Verstehe ich es richtig, dass man nur einen Award gewinnen kann, wenn man zahlt? Das könnte ich nicht ernst nehmen.

hajo am 09. Juli 2015 um 01:40

Sorry Mattes. Es war spät. Patrick hab ich wie immer auch falsch geschrieben 🙂 es er nett wenn du das korrigierst…Danke fürs veröffentlichen.

Marco am 09. Juli 2015 um 06:20

Ich bin im Prozess nicht involviert, aber ich denke, das kann man eher wie eine Art „Startgeld“ verstehen.
Dazu kommt, dass man so die Anzahl Einsendungen im Griff behält.

Bei den Oscars kommst du ja mit einem studentischen Kurzfilm auch nicht auf die Liste und die Studios zahlen sich ja bekloppt, um da auf die Liste zu kommen.

Mathias Schreiber am 09. Juli 2015 um 09:01

Als wir das Thema „Bezahlen für Nominierungen“ das erste mal besprochen haben war ich auch überrascht: das ist (nahezu) immer so. Wir haben uns hier beraten lassen und andere Awards aus der Medienbranche angesehen – in den meisten Fällen ist der Preis hier sogar deutlich höher.

Das Ziel hinter diesem „Startgeld“ wie Mattes es hier nennt ist:

1.) Steigerung der Wertigkeit des Preises – wenn man etwas wirklich cooles gemacht hat zu dem man steht dann ist es auch die 100 Eur Wert um _den_ einen Preis gewinnen zu können der in diesem Jahr verliehen wird.

2.) Eingrenzung der Menge der Einreichungen – wenn wir 30 Einreichungen haben (ca. 3 je Kategorie) dann wird die ehrenamtliche Jury sicher 2-3 Stunden daran sitzen.

3.) Wer eine Nominierung einreicht soll auch kommen (vor allem wenn er / sie auf der Shortlist ist). Deshalb auch die Kopplung mit einem Ticket. Wer kommt bekommt einen roten Teppich, eine Award Bühnen Show, Essen, Fotografen, Presse, etc. Das ist nichts für „Ich reiche mal eben meine TYPO3 Webseite ein die ich am Wochenende gebaut habe und ganz cool finde – ist ja umsonst“. Wer eine Seite für 20k erstellt (oder auch 5k oder 100k) wird 250,- € für die nominierung übrig haben.

Es gibt übrigens noch Kategorien für die man nicht Zahlen muss – für die kann man sich aber auch nicht nominieren lassen und es gibt auch keine Shortlist.

…ah und: ich mache extra „Spezielle Angebote“ damit z.B. NGO Webseiten es leichter haben sich zu nominieren – davon werden noch zwei folgen.

Also: nicht maulen – zeig dein TYPO3 Award Projekt und trag dich ein 🙂

Marco am 09. Juli 2015 um 10:28

Ich habe jetzt leider nichts über den Anmeldezeitraum gelesen. Also von wann bis wann kann man Seiten nominieren?

Tobi am 09. Juli 2015 um 12:23

Du hast Recht – es steht noch keine echte Deadline – ich wollte erst schauen wie die Resonanz ist.

Aber: am 1.September wird die Shortlist bekannt gegeben. D.H. Die Jury sollte vorher 1-2 Wochen Zeit haben das zu bewerten. Und dann werden in einem Monat 30 Videos erzeugt zu den Nominierungen…

Ich gehe also aktuell von einem Bewerbungsschluss Mitte August aus.

Genaues Datum folgt.

Marco am 09. Juli 2015 um 14:56
Ein Kommentar hinterlassen


 Name


 Mail (wird nicht veröffentlicht)


 Website

Bitte beachten sie, dass ihr Kommentar möglicherweise erst freigeschaltet werden muss.

Kategorien

Archiv (Quick)

April 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30