7 Reaktionen zu “TYPO3Camp Munich – „Ich bin verliebt…“”

Kommentare abonnieren (RSS) oder TrackBack URL

jQuery in allen Ehren, aber ich habe das Gefühl dass MooTools weiterhin das TYPO3 Spielzeug bleiben wird.

Ich muss vielleicht erwähnen, dass ich während meines Studiums vor ein paar Jahren ein großer Fan von jQuery war (und es heute noch bin). Somit war der Umstieg auf MooTools (bzw. t3mootools) auch nicht so schwer, da die beiden sich doch sehr ähneln.

Ich arbeite nun seit 2 Jahren mit TYPO3. Ich vertrete die Meinung, dass Mootools die Standard-Library bleibt solange kompetente Developer wie Georg oder Peter solche famosen und soliden Extensions schreiben.
Natürlich bin ich nicht abgeneigt gegen jQuery, im Gegenteil, aber auch bei TYPO3 Extensions gilt das Prinzip von Angebot und Nachfrage 😉

Thorsten Schmitz am 12. September 2010 um 04:50

@Thorsten: Ich bin da natürlich anderer Meinung 🙂
Nur weil es bereits teilweise gute Erweiterungen mit einem Framework gibt, muss das nicht zwangsläufig bedeuten, dass alle künftigen Entwicklungen sich danach zu richten haben.
Den Vortrag gibt es übrigens bei Slideshare oder auf unserer Seite http://www.in2code.de/projekte/typo3-whitepaper.html

Alex Kellner am 12. September 2010 um 11:39

Kann es sein, dass auf Seite 10 ein Fehler ist und es:

page.headerData statt page.10.headerDara

heissen muss?

Matthias Stübner am 12. September 2010 um 11:47

@Matthias: Niemals 😉

Alex Kellner am 12. September 2010 um 11:51

@all: Vermeidet meinen Fehler: Wenn auch in der jQuery-Docu auf das $(document).ready() nicht angegeben wird, so funktioniert es MIT dann doch besser.

Also nicht:

$(„.tweet_element“).click(function() {
$(„.tweet_element:first“).fadeOut(’slow‘);
});

sondern:

$(document).ready(function() {
$(„.tweet_element“).click(function() {
$(„.tweet_element:first“).fadeOut(’slow‘);
});
});

Matthias Stübner am 12. September 2010 um 12:32

@Thorsten: Wenn man so in das TER schaut, dann steigt das Angebot an Erweiterungen mit jQuery doch kontinuierlich an. Da sollte dann für jeden was dabei sein.

Tobi am 12. September 2010 um 13:31

Because the TYPO3 backend is moving to ExtJS, it may be a good choice for frontend JS too. A single library for both FE and BE parts of extensions…

Jigal van Hemert am 12. September 2010 um 14:35
Ein Kommentar hinterlassen


 Name


 Mail (wird nicht veröffentlicht)


 Website

Bitte beachten sie, dass ihr Kommentar möglicherweise erst freigeschaltet werden muss.

Kategorien

Archiv (Quick)

April 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30