8 Reaktionen zu “Unsichere Extensions & SEO vertragen sicht nicht”

Kommentare abonnieren (RSS) oder TrackBack URL

Hmpf.. was hat das mit SEO zu tun? *g*

Steffen Gebert am 15. Mai 2012 um 00:27

nun ist die Seite gut optimiert, findet man die Sicherheitslücken viel leichter 😉

Georg Ringer am 15. Mai 2012 um 06:14

Lol ^^

Steffen Gebert am 15. Mai 2012 um 08:27

Hier gibt’s noch ein paar Infos zum cHash:
http://typo3.org/documentation/article/the-mysteries-of-chash

Markus am 15. Mai 2012 um 10:34

SEO is überbewertet 😀

fff am 15. Mai 2012 um 13:49

aber guter artikel, danke georg !

fff am 15. Mai 2012 um 13:49

Was hat das mit der Programmierung einer piBase-Extension zu tun?
Extbase hat zwar einige Features die das Scheunentor nicht soweit aufmachen, aber wenn der Programmierer „schlecht“ genug ist ist auch die Extension-Basis völlig egal 😉

Andy Grunwald am 15. Mai 2012 um 23:29

natürlich kann man mit extbase unsichere extensions entwickeln und natürlich sind pi_base extensions nicht unsicherer out of the box, es ist aber so dass extbase einem zu 95% das escapen abnimmt und bei einer miesen extension das zu 95% vergessen wird. Ohne was zu machen ist bei einer extbase-Extension in der Detailansicht über die ID des Datensatzes keine sqlI möglich, bei pi_base eben schon

Georg Ringer am 16. Mai 2012 um 08:06
Ein Kommentar hinterlassen


 Name


 Mail (wird nicht veröffentlicht)


 Website

Bitte beachten sie, dass ihr Kommentar möglicherweise erst freigeschaltet werden muss.

Kategorien

Archiv (Quick)

Juli 2018
M D M D F S S
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031